"Ich glaube an unsere Zukunft!"
Wir spüren alle, wie es im Gefüge der Welt und der Kirche knirscht und kracht.
Etwas vergeht und etwas Neues entsteht. Viele haben Angst vor dem Umbruch, vor dem Untergang einer Welt, die sie gut kennen, weil noch nicht deutlich ist, wie die neue Welt aussehen wird. Die Zukunft ist nicht in Stein gehauen, auch wenn es viele gibt, die meinen genau zu wissen, wie es kommen wird. Unsere Einstellung gestaltet die Zukunft mit. Die Zukunft liegt in unserer Vorstellungskraft.
Zeiten der Krise bedeuten für uns Menschen immer Gefahr und Chance. Es gibt unendlich viele Geschichten von Menschen, die gerade in der Krise über sich selbst hinausgewachsen sind.
Das ist die Chance unserer Zeit. Wieder einmal wird es wichtig sein, was wir glauben. Dem entsprechend werden wir leben. Vielleicht ist dies die rasanteste aller Entwicklungen, die die Erde und ihre Bewohner je erlebt haben - aber das ist auch unsere Chance. Es ist die Chance, zu reifen, erwachsen zu werden, die Größe zu entwickeln, die in einem jeden von uns steckt.
Diese Go(o)d Times will anregen, darüber nachzudenken welche Haltungen und Einstellungen wir entwickeln können, um mit der Gestaltung der Zukunft schon in der Gegenwart zu beginnen.
Texte von Ulrich Schaffer, gelesen von Mareike Böhler & Dunja Preiser
Lichttechnik, Bild- und Musikzusammenstellung: Thomas Fritz
zurück