Weggemeinschaft
Als Seelsorgeeinheit wollen/müssen wir uns auf den Weg machen. Die Strukturänderungen, die mit der Errichtung 2005 angedacht und vorbereitet wurden, sollen nun umgesetzt werden. Miteinander und doch eigenständig auf dem Weg zu sein, beinhaltet für die einzelnen Pfarreien eine Herausforderung, die nur gemeinsam gemeistert werden kann. Es bedarf eines wachen und ehrlichen Blicks, damit keine auf der Strecke bleibt. Es bedarf der Rücksichtnahme, damit jede das bekommt, was für sie zum Leben notwendig ist. Dabei geht es nicht darum allen Pfarreien, das Gleiche zu geben, sondern jeder das für sie notwendige. Es wird auch notwendig sein Abschied zu nehmen, auch von liebgewordenem, damit Raum entsteht für ein "neues" Miteinander der Pfarreien als Seelsorgeeinheit. Nur dort wo es gelingt Leben miteinander zu teilen, wird Seelsorgeeinheit zu einer lebendigen Gemeinschaft, die den Pfarreien mit den darin lebenden Menschen, eine geistige Heimat bietet.
Deshalb soll es nicht nur um eine Strukturreformgehen, sondern um einen geistlichen Prozess, der eine Weggemeinschaft ermöglicht.
Gebet für die Seelsorgeeinheit | zurück