zurück zu Sakramente | Erstkommunionvorbereitung 2012 | Erstkommunionvorbereitung 2014|

 
Die Eucharistie
ist das Sakrament, das wir am häufigsten feiern. Viele Christen gehen jeden Sonntag zur Eucharistiefeier. Diese besteht aus dem Wortgottesdienst, in dem wir das Wort Gottes hören und es so auslegen, dass wir uns selber besser verstehen und den Sinn unseres Lebens erkennen können. Und die Eucharistie gipfelt im heiligen Mahl, in dem wir eins werden miteinander und mit Jesus Christus, der sich in den Gaben von Brot und Wein selbst zur Speise und zum Trank gibt. Jesus hat uns geboten, immer wieder dieses hl. Mahl zu feiern. Lukas überliefert uns das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern so: "Er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird." (Lk 22,19f.)
 
Die Erstkommunion
Nach der Taufe ist die Erstkommunion ein weiterer Schritt zur Aufnahme in die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche. Das Wort "Kommunion" bezeichnet die Teilnahme am Abendmahl und entstammt dem lateinischen "communio", das soviel wie "Gemeinschaft" bedeutet. Zur Erstkommunion gehen die Kinder meist im Alter von neun oder zehn Jahren (3. Klasse Grundschule).
 
Bilder von den Erstkommunionfeiern: 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 |zurück