zurück
"Ankerplatz im Advent"
5. Dezember 2014
Die Kirche in Untermettingen erwartet ihre Besucher des 1. Ankerplatzes im Advent mit einem erleuchteten, vielfältigen Kerzenmeer. So trug die Atmosphäre dazu bei, anzukomen in der Kirche, in sich und im Advent.
Thema des Abends war: "Den Weg frei räumen um anzukommen"
Mit Musik, gesungenen Taizeliedern und meditativen Texten ließen sich die Besucher darauf ein, fernab von der Hektik des Alltags sich selber zu spüren und die "Steine" ihres Lebens aus dem Weg zu räumen. Sich selber und Gott begegnen, dieser Gedanke stand im Mittelpunkt dieses Abends.
12. Dezember 2014
Der 2. Ankerplatz im Advent stand ganz im Mittelpunkt der Adventsfenster, zu der schon seit vielen Jahren in der Gemeinde eingeladen wird. An 24 Tagen im Advent gestalten Familien und Gruppierungen Fenster, die auf Weihnachten einstimmen sollen. Die gesammelten Spenden des Abends werden dem Kinderheim Doll in Murg zukommen.
Viele Menschen besuchten an diesem Abend das Adventsfenster in der Kath. Kirche St. Jakobus, Untermettingen. Auf Großleinwand wurde die Geschichte "Kinderbrücke" von Max Bolliger gezeigt und vogelesen. Eine Geschichte, die den Gedanken des Brückenbauens beinhaltet. Jeder Mensch und auch die Kirche als Brückenbauer in der Welt. Dieser Gedanke muss immer wieder neu in jedem wach werden, damit alle Menschen spüren, dass die Herzen und die Türen eins jeden offen sind.
So fand danach auch in der Kirche ein Begegnungsabend statt, zu dem jung und alt anwesend waren. Die Frauen der "Z'Morge" Gruppe hatten die Kirche sehr phantasievoll mit Kerzen und Lichtern gestaltet und danach für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Ein schöner Begegnungsabend im Advent.
zum Seitenanfang